3D Scan

Tauchen Sie ein in eine revolutionäre Technologie, die es ermöglicht, physische Objekte und Umgebungen in atemberaubenden 3D-Modellen festzuhalten. Der 3D-Scan öffnet Türen zu einer Vielzahl von Anwendungen in verschiedenen Branchen, von kreativer Produktentwicklung bis zur Bewahrung des kulturellen Erbes. Erfahren Sie mehr über die faszinierende Welt des 3D-Scannens und seine endlosen Möglichkeiten.

Genauigkeit: +- 0,5 % (min. +- 0,1 mm)

Produktionszeit: ab 10 Werktag

3D Scan – Dreidimensionale Erfassung

Bei Stefs 3D Druck setzen wir auf die innovative Technologie des 3D-Scannens, die es uns ermöglicht, physische Objekte oder Umgebungen in detailreiche dreidimensionale Modelle zu verwandeln. Der 3D-Scanprozess spielt eine entscheidende Rolle in unserer fortschrittlichen Herangehensweise an die Fertigung und Gestaltung.

Präziser 3D-Scanprozess:

Unser 3D-Scanverfahren beginnt mit dem Einsatz modernster Scanner-Technologien. Diese können auf verschiedene Weisen funktionieren, darunter laserbasierte Systeme, Strukturiertes Licht oder Photogrammetrie. Diese fortschrittlichen Geräte ermöglichen es, die physischen Merkmale von Objekten mit beeindruckender Genauigkeit zu erfassen.

Datenerfassung und Punktewolken:

Während des 3D-Scans werden zahlreiche Punkte auf der Oberfläche des gescannten Objekts erfasst. Diese Daten werden in Form einer Punktewolke repräsentiert, die die räumlichen Informationen des Objekts detailliert abbildet. Die Punktewolke bildet die Grundlage für die digitale Rekonstruktion des Objekts.

Hohe Auflösung und Präzision:

Unsere 3D-Scantechnologie ermöglicht eine hohe Auflösung, was bedeutet, dass selbst feinste Details eines Objekts erfasst werden können. Dies ist besonders wichtig, wenn es darum geht, realistische und präzise digitale Modelle zu erstellen, sei es für Prototypen, Kunstwerke oder andere Anwendungen.

Anpassung an Verschiedene Branchen:

Unser 3D-Scanverfahren ist vielseitig einsetzbar und findet Anwendung in verschiedenen Branchen. Von der Produktentwicklung über das Gesundheitswesen bis hin zur Kunst und Kultur – die präzisen 3D-Modelle, die aus unserem Scanprozess resultieren, eröffnen zahlreiche kreative und innovative Möglichkeiten.

Digitale 3D-Modelle und Weiterverarbeitung:

Nach dem Scanprozess werden die erfassten Daten in digitale 3D-Modelle umgewandelt. Diese Modelle können weiter bearbeitet, skaliert oder angepasst werden, um den spezifischen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Die hohe Qualität der digitalen Modelle ermöglicht eine nahtlose Integration in verschiedene Design- und Produktionsprozesse.

Bei Stefs 3D Druck setzen wir auf 3D-Scantechnologien, um nicht nur präzise, sondern auch maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu bieten. Unser Engagement für Innovation und fortschrittliche Technologien spiegelt sich in jedem Schritt unseres 3D-Scanprozesses wider.

3D Scan Anwendungen

Produktentwicklung

Gesundheitswesen

Replikation von Artefakten

  • Prototypenentwicklung: 3D-Scans ermöglichen die präzise Erfassung von physischen Prototypen, um iterative Designprozesse zu unterstützen.
  • Ingenieuranalyse: Detaillierte 3D-Modelle unterstützen Ingenieure bei der Analyse von Strukturen, Festigkeit und Funktionalität.
  • Medizinische Bildgebung: 3D-Scans dienen zur Erstellung präziser anatomischer Modelle für chirurgische Planung und Ausbildung.
  • Maßgeschneiderte Implantate: Anpassung von Prothesen, Implantaten und orthopädischen Geräten an die individuelle Anatomie.
  • Museumsausstellungen: Replikation von Artefakten für Ausstellungen, wobei die Originalstücke geschützt bleiben.
  • Forschung: 3D-Scans unterstützen die Forschung durch genaue Nachbildungen von archäologischen Funden.

3D Scan Funktionsprinzip

Wie funktioniert die 3D Scan Technologie?

Die 3D-Scan-Technologie ermöglicht die präzise Erfassung von physischen Objekten oder Umgebungen und ihre Umwandlung in detaillierte dreidimensionale Modelle. Es gibt verschiedene Methoden und Technologien, aber der grundlegende Prozess lässt sich in mehrere Schritte unterteilen:

Datenerfassung:

  • Der 3D-Scan beginnt mit der Erfassung von Daten des zu scannenden Objekts. Dies kann mithilfe von unterschiedlichen Technologien erfolgen, darunter:
    • Laserbasierte Systeme: Verwenden Laserstrahlen, um Entfernungen zu messen und Punktwolken auf der Oberfläche des Objekts zu generieren.
    • Strukturiertes Licht: Projizieren von Lichtmustern auf das Objekt und Messen von Verzerrungen, um 3D-Daten zu erfassen.
    • Photogrammetrie: Nutzen von Bildern aus verschiedenen Blickwinkeln zur Erstellung von 3D-Modellen.

Punktewolkenbildung:

  • Die erfassten Daten werden als Punktewolke dargestellt. Jeder Punkt repräsentiert eine Position auf der Oberfläche des gescannten Objekts.

Registrierung und Fusion:

  • Bei Bedarf werden mehrere Scans desselben Objekts registriert und zu einer einzigen, nahtlosen Punktewolke zusammengeführt. Dies ermöglicht eine umfassende Darstellung des gesamten Objekts.

Polygonnetzbildung:

  • Die Punktewolke wird häufig in ein polygonales Netz umgewandelt, das aus Dreiecken besteht. Dieser Schritt ermöglicht eine bessere Handhabung der Daten und die Erstellung von Oberflächenmodellen.

Texturierung (optional):

  • Falls gewünscht, kann das 3D-Modell mit Textur versehen werden, indem Farbinformationen von den originalen Scandaten auf die Oberfläche übertragen werden.

Datenbearbeitung und Optimierung:

  • Die 3D-Daten werden bearbeitet, um eventuelles Rauschen zu entfernen und die Genauigkeit zu verbessern. Hierzu gehört auch die Anpassung von Polygonnetzen und die Reduzierung von Dateigrößen.

Erstellung des 3D-Modells:

  • Das resultierende 3D-Modell kann für verschiedene Anwendungen genutzt werden, von Design und Analyse bis hin zur Fertigung oder Simulation.

Die Auswahl der geeigneten 3D-Scan-Technologie hängt von den spezifischen Anforderungen des Projekts ab, einschließlich der Art des Objekts, der erforderlichen Präzision und der gewünschten Texturinformationen. Insgesamt ermöglicht die 3D-Scan-Technologie eine hochpräzise und detaillierte Digitalisierung von realen Objekten für vielfältige Anwendungen in verschiedenen Branchen.